Voltigieren


Wir haben seit 2013 eine starke Voltigiermannschaft als Mitglieder dazugewonnen.

- das Team Timeloh-Hof -

Lüneburger Voltigiererinnen holen Norddeutsche Meisterschaft 2016
Ein perfekten Saisonabschluss gelang den Top Voltigiererinnen vom Team Timeloh Hof, der Voltigierabteilung des Reit- und Fahrvereins Dachtmissen bei den Norddeutschen Meisterschaften im Pferdesportzentrum Krumke (Sachsen-Anhalt). Im letzten großen Turnier des Jahres wollte des Erfolgsteam um Trainerin Barbara Rosiny und Pferd Dark Beluga, das auf dem Timeloh Hof in Neu-Oerzen trainiert, noch einmal angreifen und mit einer auf den Punkt geturnten Kür den Titel holen.
"Nach dem Gewinn der Landesmeisterschaft, dem Sieg bei den Bezirksmeisterschaften sowie einem hervorragenden fünften Platz bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften in Verden sollte das bisher erfolgreichste Jahr unseres Teams mit dem Gewinn der Norddeutschen Meisterschaft gekrönt werden", so Katharina Oldeand.
Am Samstag startete das Team mit der Pflicht und konnte mit 6,655 Punkten knapp hinter dem Team aus Fredenbeck (6,790) und vor dem Team vom Gut Stockum (6,289) einen sehr guten zweiten Platz belegen. "Als kürstarkes Team galt es dann für uns am Sonntag im Finale mit einer starken und fehlerfreien Kür den Rückstand wettzumachen", so Trainerin Barbara Rosiny.
Der spannende Wettkampf um den Titel begann mit einigen, teils heftigen Stürzen anderer Teams. Das Team Timeloh Hof konnte dagegen routiniert und voll konzentriert die eigene Kür sicher absolvieren. Mit einer Note von 8,128 Punkten und der besten Kür gelang dann der Sieg in der Gesamtwertung. Mit einem großen Wanderpokal und dem Titel als Norddeutscher Meister ging es dann nach einer kurzen Feier vor Ort zurück.
Für das Team Timeloh Hof, dass bereits im Jahr 2014 den Deutschen Voltigierpokal in der M-Klasse gewinnen konnte und nun in der höchsten Leistungsklasse S** startet, geht damit das bisher erfolgreichste Jahr der noch jungen Teamgeschichte zu Ende.
Im Junioren-Einzel konnte zudem Mannschaftsmitglied Marie Dierßen bei ihrer ersten Teilnahme an den Norddeutschen Meisterschaften ebenfalls auf dem Pferd Dark Beluga einen sehr guten vierten Platz erreichen. Nach der Pflicht am Freitag konnte sie die Kür am Samstag mit großem Abstand gewinnen und auch die Kür am Sonntag für sich entscheiden. Auf Grund des doch recht großen Rückstands aus der Pflicht reichten die beiden Siege in der Kür jedoch nicht ganz für einen Podiumsplatz aus.
Das Team Timeloh Hof konnte durch die guten Plazierungen in den einzelnen Prüfungen auch maßgeblich zum Sieg des Landesverbandes PSV Hannover in der Ländercupwertung beitragen.
"Es ist eine große Freude, eines der besten Voltigierteams Deutschlands bei uns auf dem Timeloh-Hof unterstützen zu können", so Burkhard Wulf, gemeinsam mit Ehefrau Imke Eigentümer des Timeloh-Hofes in Neu Oerzen vor den Toren Lüneburgs.
"Dieses Team ist seit Jahren ein richtiger Sport-Botschafter für die Region Lüneburger-Heide auf Bundesebene geworden".

Für das Team Timeloh Hof sind gestartet:
aus Lüneburg: Franca Rosiny, Marie Dierßen und Trainerin Barbara Rosiny
aus Stelle: Katharina Oldeland
aus Ashausen: Fenja Pätzold, Rebekka Scheitzow
aus Scharmbeck: Sandra Petersen


Team Timelohhof mit Dark Beluga nach den Norddeutschen Meisterschaften
v.li.: Trainerin Barbara Rosiny, Rebekka Scheitzow, Franca Rosiny, Katharina Oldeland, Marie Dierßen, Fenja Pätzold und Sandra Petersen


Marie Dierßen und Team Timeloh Hof dominieren Bezirksmeisterschaften im Voltigieren
Das Team Timeloh Hof des Reit- und Fahrvereins Dachtmissen e.V. hat am vergangenen Wochenende bei den Bezirksmeisterschaften im Voltigieren in Luhmühlen sowohl im Einzel, Doppel, Mannschaft und Nachwuchsteam gewonnen. Zudem war das Pferd Dark Beluga bestes Pferd des Turniers.

Eine Woche nach dem die Mannschaft mit einem hervorragenden fünften Platz von den Deutschen Meisterschaften im Voltigieren in Verden zurückgekehrt ist, ging es gleich mit dem nächsten Turnier weiter. Die Bezirksmeisterschaften des Bezirkspferdesportverbandes Lüneburger Heide e. V., also der Kreisverbände Celle, Landkreis Harburg, Lüchow-Dannenberg, Lüneburg, Soltau-Fallingbostel und Uelzen fanden in diesem Jahr in Luhmühlen statt. Zusätzlich startete als Gast ein Team aus Hamburg.
Für das Team Timeloh Hof aus Neu-Oerzen galt es, sich nach einem Wettstreit mit der nationalen und internationalen Spitze nun wieder auf der regionalen Ebene hoch konzentriert der Konkurrenz zu stellen und einen guten Wettkampf abzuliefern. Dies gelang auf eindrucksvolle Art und Weise. "Die Bezirksmeisterschaften boten unserem Team, quasi vor der Haustür die Gelegenheit, neben dem Aushängeschild, der bekannten S** Mannschaft, auch in den anderen Prüfungen an einem Tag gemeinsam in einem Wettkampf anzutreten.", so Barbara Rosiny, Trainerin des Teams.
Den Anfang machten Marie Dierßen und Mia Brunsemann mit einem Sieg im Doppel am Vormittag auf Dark Beluga. Dann folgte die Nachwuchsgruppe in der Galopp/Schritt Prüfung mit einem Sieg auf dem Pferd Nepomuck. Am Nachmittag folgten dann Marie Dierßen mit einem souveränen Sieg im Einzel auf Dark Beluga und dann siegte zum Abschluss auch die Mannschaft sehr überlegen in der Gruppe auf Dark Beluga, dem besten Pferd des Turniers.
Marie Dierßen war mit drei Siegen (Einzel, Doppel und Mannschaft) die erfolgreichste Teilnehmerin der diesjährigen Bezirksmeisterschaften. Sowohl für sie als auch für die S** Mannschaft geht es dann am 24./25.9. in Krumke (Sachsen-Anhalt) in einem stark besetzten Teilnehmerfeld bei den Norddeutschen Meisterschaften im Einzel und in der Mannschaft um einen erfolgreichen Saisonabschluss.
"Es ist eine große Freude, eines der besten Voltigierteams Deutschlands bei uns auf dem Timeloh-Hof unterstützen zu können", so Burkhard Wulf, gemeinsam mit Ehefrau Imke Eigentümer des Timeloh-Hofes in Neu Oerzen vor den Toren Lüneburgs. "Dieses Team ist seit Jahren ein richtiger Sport-Botschafter für die Region Lüneburger-Heide auf Bundesebene geworden".


Marie Dierßen auf den Bezirksmeisterschaften in Luhmühlen


Mannschaft bei den Bezirksmeisterschaften in Luhmühlen



Sensationeller 5. Platz für Team Timeloh Hof bei Deutschen Meisterschaften
Großer Erfolg vor über 2.000 enthusiastischen Besuchern für das Team Timeloh Hof, der Voltigierabteilung des Reit- und Fahrvereins Dachtmissen e.V., bei den Deutschen Meisterschaften im Voltigieren in Verden.

Das erfolgreichste Voltigierteam der Region, aktueller Landesmeister 2016 des Landesverbandes Hannover, kehrte mit einem unerwarteten 5. Platz von den diesjährigen Deutschen Meisterschaften in der bekannten Niedersachsenhalle im Reitsportzentrum Verden/Aller zurück. Das Team Timeloh Hof war damit gleichzeitig das beste Team der beiden Landesverbände aus Niedersachsen (Hannover und Weser-Ems). Es starteten insgesamt 22 Teams aus 11 Landesverbänden.
Es war erst die zweite Teilnahme des Team Timeloh Hof an den Deutschen Meisterschaften, nachdem das Team im vergangenen Jahr bei seiner Premiere bereits einen 11. Platz belegen konnte. "Unser Ziel war schon ein einstelliges Ergebnis. Der fünfte Platz aber ist für uns ein so unglaublicher Erfolg, an den wir nicht im Traum gedacht hätten", so Barbara Rosiny, Trainerin des Teams.
Die Freude war bereits am ersten Tag, am Freitag den 26.8., sehr groß. Mit einer starken Pflicht wurde gleich der 6. Platz erreicht. Am Samstag folgte dann eine auf den Punkt geturnte Kür mit hohem Schwierigkeitswert. Mit einer Note von 8,342 war das die fünft beste Kür des Tages und es reichte dann im Zwischenergebnis nach Pflicht und Kür sogar zum 5. Platz. Das Pferd Dark Beluga bewies zudem einmal mehr, dass es zu den besten Voltigierpferden Deutschlands gehört, eine wichtige Basis für den Erfolg. "Ein gutes Pferd wie unser Dark Beluga, auf dass man sich während des Wettkampfes verlassen kann, ermöglicht uns erst eine saubere Kür mit hohen Schwierigkeiten und guter Ausführung", so Rebekka Scheitzow aus dem Team.
Am Sonntag, dem Finaltag, wurde es dann noch einmal spannend. Die Stimmung und Lautstärke in der vollbesetzten Niedersachsenhalle waren enorm und der Wettkampf spannend. Die Finalkür des Teams war nicht ganz so sauber wie am Vortag aber es reichte, um den 5. Platz im Endklassement zu verteidigen. Bis auf die drittplazierte Mannschaft waren die vor dem Team Timeloh Hof plazierten Teams zusammengesetzt aus den aktuellen Deutschen Meistern im Einzel, der Vizeweltmeisterin in Einzel, sowie zahlreichen Teilnehmern an Welt- und Europameisterschaften sowie Weltcups. Der deutsche Vizemeister 2016 aus Ingelsberg ist zudem amtierender Vizeweltmeister der Gruppen 2016. "Es war ein tolles Gefühl und es hat riesigen Spaß gemacht, sich an drei Tagen in der Halle des eigenen Verbandes mit der Weltspitze zu messen. Das war ein geglücktes Heimspiel.", so Katharina Oldeland aus dem Team.
Den Saisonhöhepunkt Deutsche Meisterschaften hat das Team nun mehr als erfolgreich hinter sich gebracht. Nun stehen am 3.9. im Pferdesportzentrum Luhmühlen die Bezirksmeisterschaften an, bei der das Team Timeloh Hof, die Voltigierabteilung des Reit- und Fahrvereins Dachtmissen e.V. nicht nur mit der Gruppe startet. Aus dem Erfolgsteam startet Marie Dierßen, diesjährige zwölfte bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Redefin noch im Einzel und im Doppel. Zudem startet auch noch die Nachwuchsgruppe des Vereins. Ende September folgt dann der letzte große Wettkampf, die Norddeutschen Meisterschaften in Krumke, Sachsen-Anhalt.
"Es ist eine Freude, dieses erfolgreiche Team der Region in einer Randsportart als Partner zu unterstützen. Voltigieren ist ein leider unterschätzter wirklich spektakulärer Sport.", so Adrian Weinhuber Geschäftsführer vom Sponsor MTS Spedition & Logistik.


Team Timeloh-Hof bei den Deutschen Voltigiermeisterschaften in Verden



Lüneburgerin Marie Dierßen vom Team Timeloh Hof beste Neustarterin bei Deutschen Jugendmeisterschaften im Voltigieren
Mit einer besonderen Auszeichnung als beste Neustarterin bei den Deutschen Jugendmeisterschaften im Voltigieren im Landgestüt Redefin kehrte Marie Dierßen vom Team Timeloh Hof mit einem hervorragenden 12. Platz von 52 Starterinnen zurück.
Mit einem Platz von Marie fast unter den Top 10 Deutschlands bei der erstmaligen Teilnahme an den Deutschen Jugendmeisterschaften hatte keiner wirklich gerechnet.
Für die erst 13 jährige Voltigiererin aus dem Erfolgsteam unserer Region, war es erst ihr 9 Wettkampf. Erst im vergangenen Jahr hat sie mit dem Einzelvoltigieren im Nachwuchsbereich begonnen und nach dem Gewinn der Vizelandesmeisterschaft in diesem Jahr gleich das Ticket zur DJM erhalten. Marie ist bereits seit 2013 festes Mitglied des S** Teams (höchste Leistungsklasse), dem Landesmeister Team Timeloh Hof vom Reit- und Fahrverein Dachtmissen. Dieses jahrelange gemeinsame Training auf höchstem Niveau mit den teilweise 10 Jahre älteren Kolleginnen schafft die Basis für den Erfolg. Turnerisches Talent, Ehrgeiz aber auch eine ruhige Art einen Wettkampf anzugehen zeichnen Marie aus.
Es war ein langes Turnier, das am Donnerstag den 28.7. mit Anreise und Verfassungsprüfung des Pferdes begann.
Am Freitag den 29.7. stand dann die erste Pflicht auf dem Programm. Mit Platz 30 ein passabler Beginn.
Am Samstag den 30.7. folgte dann mit der ersten Kür der stärkere Part und im Zwischenklassement war es dann schon Platz 11. Somit hatte Marie sich sehr deutlich für den Finaltag der besten 25 Starterinnen qualifiziert.
Am Sonntag den 31.7. standen dann im Finale am Morgen die zweite Pflicht und am Nachmittag die zweite Kür auf dem Programm. Das Feld lag im Mittelfeld sehr eng zusammen aber Marie und Dark Beluga gelang ein souveräner zweiter Tag mit dem am Ende hervorragenden 12. Platz für die junge Wettkämpferin.
"Erst im zweiten Jahr Einzelvoltigiererin, erster Start bei den Deutschen Jugendmeisterschaften und gleich mit Platz 12 beste Neustarterin, dies zeigt das Potenzial und die Klasse von Marie auf, die ja auch Teil des Erfolgsteams Team Timeloh Hof ist", so Trainerin Barbara Rosiny.
"Ein tolles Gefühl, erstmals bei einem solch großen Turnier mitmachen zu dürfen. Es hat mir viel Spaß gemacht. Dark Beluga war ein perfekter Partner und Platz 12 von 52 Starterinnen hätte ich nie erwartet.", so Marie Dierßen.
Gemeinsam mit Barbara Rosiny als Trainerin und Longenführerin sowie mit Dark Beluga, einem der besten Pferde des Turniers, wurde im Feld der besten Deutschen U18 Wettkämpferinnen ein großartiges Ergebnis erzielt. Für die Besten war es auch der letzte Test vor der Europameisterschaft in Le Mans im August.
Für einige Starterinnen war es auch der letzte Auftritt im Juniorenbereich. Das nächste und dann größte Saisonhighlight ist für Marie und das gesamte Team Timeloh Hof der Start bei den Deutschen Meisterschaften Ende August in Verden. Dort startet die Mannschaft dann als amtierender Landesmeister.


Marie Dierßen bei der DJM 2016 in Redefin



Nominierung zur Deutschen Meisterschaft und Deutschen Jugendmeisterschaft
Die sehr guten Ergebnisse des Team Timeloh Hof mit zwei Siegen bei den Sichtungsturnieren haben den erhofften Erfolg gebracht. Der Jugend- und Sportausschuss des Pferdesportverbandes Hannover hat auf Vorschlag des Fachausschusses Voltigieren nach Abschluss der Sichtungen seine Mannschaften für die Deutschen Meisterschaften im Voltigieren vom 25. bis 28. August 2016 in der bekannten Niedersachsenhalle in Verden/Aller nominiert. Das Team Timeloh Hof wird sich als aktueller Landesmeister 2016 mit den besten Teams Deutschlands messen. Im Jahr 2015 nahm das Team erstmalig an den Deutschen Meisterschaften teil, nachdem es im Jahr 2014 den Deutschen Voltigierpokal gewonnen hatte.
In diesem Jahr soll es ein einstelliger Platz werden.
Auch bei den Deutschen Jugendmeisterschaften 2016 im Voltigieren vom 29.-31.7.2016 in Redefin ist das Team Timeloh Hof mit dabei.
Der Verband hat dafür Marie Dierßen im Einzelvoltigieren nominiert.
"Unser Team ist damit bei den beiden wichtigsten nationalen Turnieren, die wir uns für dieses Jahr als Ziel vorgenommen hatten am Start.", so Barbara Rosiny, die als Trainerin und Longenführerin mit dem Pferd Dark Beluga beide Wettkämpfe maßgeblich mitgestalten wird. Das Team wird bei der Ausübung seines Leistungssports unterstützt vom eigenen Förderverein mit Sitz in Stelle und von Sponsoren. Nur so lassen sich die recht hohen Kosten dieses Turniersports finanzieren.



1.Platz bei Landesmeisterschaften für das Team und Vize-Landesmeisterschaft im Junioren-Einzel
Das seit Jahren erfolgreichste Voltigierteam der Region, das S** Team Timeloh Hof, kehrt mit großem Erfolg von den Landesmeisterschaften 2016 im Voltigieren des PSV Hannover beim RV Lilienthal zurück. Das Team um Trainerin Barbara Rosiny und dem Pferd Dark Beluga hat an den zwei Tagen mit starken Leistungen überzeugt. Das Team zeigte gleich am ersten Tag in Pflicht und Kür, dass es unbedingt Platz eins und damit erstmalig den Titel erreichen wollte. Der Vorsprung war so komfortabel, dass es in der Finalkür am Sonntag eigentlich nicht mehr schiefgehen konnte. Die Mannschaft steigerte sich noch mal und gewann auch die Finalkür überlegen mit einer Wertnote von 8,314 Punkten. In der Gesamtwertung erreichten sie eine Wertnote von 7,422 und damit den Landesmeistertitel vor dem RC Tempo Ritterhude (6,442) und den Rahmhorster Pferdefreunden (6,125). Erstmals hat das Team damit die Landesmeisterschaft des Landesverbandes PSV Hannover für sich entschieden und konnte den bereits 1955 gestifteten Wander-Ehrenpreis entgegennehmen.
"Das ist der Hammer. Wir haben es geschafft! Landesmeister 2016 hört sich nicht nur super an sondern ist auch ein ganz cooles Gefühl weil es so unverhofft kam.", so Katharina Oldeland.
Das Ziel des Teams ist die erneute Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften, bei denen sie im Jahr 2015 als 11. abgeschnitten haben. In diesem Jahr finden die Deutschen Meisterschaften im August in der norddeutschen Pferdesporthochburg in Verden/Aller statt. Der Nominierung ist das Team nun ein gutes Stück näher gerückt.
Aber nicht nur das Team war erfolgreich. Sowohl das Pferd als auch unser jüngstes Teammitglied Marie Dierßen starteten in zwei Wettbewerben. Im Junioren-Einzel lag Marie, die erst seit einem Jahr auch im Einzel startet, nach dem ersten Tag auf dem zweiten Platz. Am Sonntag bot sie die beste Leistung und siegte mit 7,460 - aber es langte nicht ganz für Platz 1 in der Gesamtwertung beider Tage. Aber der Titel der Vize-Landesmeisterin ist ein riesen Erfolg in ihrem ersten Juniorjahr. Für sie steht damit eine Nominierung für die Deutschen Juniorenmeisterschaften Ende Juli in Redefin ebenfalls in Aussicht. Es war somit ein sehr erfolgreiches Wochenende für die Mannschaft mit diesen zwei hervorragenden Platzierungen.


Aktuelle Informationen zum Team gibt es im Internet u.a. im eigenen Blog unter TeamTimeloh.Wordpress.com

Das Team Timeloh Hof ist die Voltigierabteilung des Reit- und Fahrvereins Dachtmissen e.V. Der Förderverein ist ansässig in Stelle.


Für das Team Timeloh Hof starteten:

aus Stelle: Katharina Oldeland
aus Ashausen: Fenja Pätzold, Xenia Pätzold, Rebekka Scheitzow
aus Scharmbeck: Sandra Petersen
aus Lüneburg: Franca Rosiny, Marie Dierßen
aus Schwindebeck: Jeanette Transchel


Trainiert wird die Mannschaft von Barbara Rosiny aus Lüneburg auf dem
Pferd Dark Beluga.
Mehr Infos auf unserem Blog: TeamTimeloh.wordpress.com


v.li.: Fenja Pätzold,Rebekka Scheitzow, Katharina Oldeland, Franca Rosiny, Jeanette Transchell, Marie Dierßen


Marie Dierßen auf Dark Beluga


Wander-Ehrenpreis


Winsener Anzeiger, 15.07.2016


LZ, 25.06.2016